...von damals bis heute

Der Stuckateurbetrieb Rettenmeier in Ellwangen-Engelhardsweiler kann auf sein über 65-jähriges Betriebsbestehen zurückblicken. Firmengründer Isidor Rettenmeier legte im Jahre 1947 die Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk vor der Handwerkskammer Stuttgart ab. Im Juli 1948 erhielt er die Erlaubnis zur Führung eines Gipserbetriebes. Zu Beginn der 60er Jahre, als die ersten Mörtelpumpen und Verputzmaschinen den Markt eroberten, hielten diese auch in der Firma Einzug.

Der Mörtel wurde maschinell gemischt und damals noch über Rohre, heute flexible Schläuche, an die Arbeitsstelle gefördert und mittels einem Griffstück an die Fläche gespritzt.
Eine kleine Revolution. Ab Anfang der 70er Jahre konnte man durch die Entwicklung der Werksmörtel vom charchenweisen Aufmischen zu einem kontinuierlichen Mischprozess übergehen. Wesentlich kleinere und leichtere Maschinentechnik bedeuteten erneut eine Arbeitserleichterung. Innerhalb der ersten 25 Jahre seit der Firmengründung eine Entwicklung, die es in dieser Form sicherlich wohl kaum mehr im Stuckateurgewerbe geben wird. Durch Willens- und Schaffenskraft, unterstützt von guten Facharbeitern, gelang es der Firma, auch durch fortwährendes Umdenken in technischer Hinsicht, diese auf den heutigen Stand zu bringen. Im Jahre 1971 wurde mit dem Bau des heutigen Wohn- und Geschäftshauses begonnen, welchem sich im Jahre 1975 der Bau einer Lagerhalle angliederte. Zwischenzeitlich trat im Jahre 1972 der heutige Geschäftsführer Richard Rettenmeier in den Betrieb zur Absolvierung seiner Ausbildung ein, welche er im Jahre 1974 als Kammersieger und 2. Landessieger abschloss. Im Mai 1979 legte er die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Stuttgart ab. Der seit Januar 1982 von ihm geführte Betrieb wurde im gleichen Jahr durch den Bau von Sanitärräumen und eines Farblagers, sowie ein Jahr später durch den Anbau einer weiteren Lagerhalle zum heutigen Erscheinungsbild komplettiert.

Seit September 2014 geht das Unternehmen bereits in die 3. Generation und erhält durch den Sohn Jochen Rettenmeier weiter Verstärkung. Jochen Rettenmeier kehrt nach insgesamt 8 Jahren, einem erfolgreichen Studium als Diplom-Bauingenieur (FH) und der Tätigkeit als Bau- & Projektleiter im Bereich "schlüsselfertiges Bauen" in Stuttgart, wieder zurück in die Heimat nach Ellwangen. Speziell im Bereich der ganzheitlichen Abwicklung von Bauprojekten und Koordination übergreifender Gewerke erlangt die Firma Rettenmeier dadurch weitere Kompetenzen.